-  Deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung im ersten Quartal

(PresseBox) Grevenmacher (Luxemburg), 30.04.2021 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen

Die Entwicklung der Weltwirtschaft im ersten Quartal 2021 war gekenn­zeichnet durch eine fortgesetzte Erholung der wirtschaftlichen Aktivität. Die Industrieproduktion und der Welthandel haben sich ungeachtet der anhaltenden weltweiten Verbreitung der COVID-19-Pandemie mittlerweile fast vollständig vom Einbruch im ersten Quartal 2020 erholt. Besonders stark fiel die Erholung der Industrieproduktion in China und den asiatischen Volkswirtschaften aus. Im Euroraum und den Vereinigten Staaten stellt sich die Erholung noch verhalten dar. Für das Gesamtjahr wird von einer kräftigen Erholung der Weltwirtschaft und des Welthandels ausgegangen.

Weiterhin deutlich unter dem Niveau der Vorjahre liegt die Entwicklung im Dienstleistungssektor, der von den Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des COVID-19-Virus insgesamt weiterhin stark negativ betroffen war. Im konsumnahen Dienstleistungsbereich und insbesondere auch im Einzelhandel ist die Wirtschaftsleistung im ersten Quartal erneut geschrumpft und eine Erholung auf das Vorkrisenniveau wird erst zum Jahresende erwartet.

Die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen betreffen die Entwicklung des Logwin Konzerns insofern in unterschiedlicher Weise. Im Geschäftsfeld Air + Ocean wirkt sich die Erholung des Welthandels mit weiterhin knappen Kapazitäten positiv aus. Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie betreffen den stationären Einzelhandel und den privaten Konsum als einen für Logwin wichtigen Markt in erheblichem Umfang. Der weitere Fortschritt der Impfkampagnen und der erwarteten Rücknahme der öffentlichen Beschränkungen werden den Verlauf der erwarteten wirtschaftlichen Erholung und die Auswirkung auf die Kunden im Geschäftsfeld Solutions bestimmen.

Vermögens-, Finanz- und Ertragslage

Umsatz Der Umsatz des Logwin Konzerns stieg in den ersten drei Monaten 2021 um 34,4 % auf 363,9 Mio. Euro (2020: 270,8 Mio. Euro). Das Geschäftsfeld Air + Ocean erzielte einen Umsatz von 288,5 Mio. Euro und lag damit, aufgrund hoher Frachtraten in der See- und Luftfracht und gegenüber dem ersten Quartal 2020 sich erholender Volumina um 108,0 Mio. Euro deutlich über Vorjahr (2020: 180,5 Mio. Euro). Das Geschäftsfeld Solutions hingegen lag im Wesentlichen aufgrund der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Netzwerkaktivitäten für den Bereich Retail sowie aufgrund von geplanten Rückgängen in der Kontraktlogistik mit einen Umsatz von 75,5 Mio. Euro deutlich unter dem Vorjahreswert von 90,4 Mio. Euro.

Operatives Ergebnis (EBITA) Insgesamt erzielte der Logwin Konzern in den ersten drei Monaten 2021 ein operatives Ergebnis von 16,4 Mio. Euro und übertraf das Vorjahresergebnis damit um 7,0 Mio. Euro. Das Geschäftsfeld Air + Ocean lag aufgrund sich erholender Mengen in der See- und Luftfracht erheblich über dem Vorjahresniveau und konnte zusätzlich von den aktuellen Marktgegebenheiten profitieren. Das Geschäftsfeld Solutions lag im ersten Quartal 2021 im operativen Ergebnis (EBITA) unter dem Vorjahreswert. Diesen hatte ein Sondereffekt im Zusammenhang mit der Veräußerung eines Standortes in Deutschland positiv beeinflusst. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Netzwerkaktivitäten belasteten die Ergebnisentwicklung im ersten Quartal 2021.

Periodenergebnis Das Periodenergebnis des Logwin Konzerns belief sich in den ersten drei Monaten 2021 auf 12,5 Mio. Euro (2020: 6,1 Mio. Euro). Neben dem deutlich gestiegenen operativen Ergebnis hat ein verbessertes Finanzergebnis zu dem Ergebnisanstieg beigetragen.

Free-Cashflow Der Free-Cashflow des Logwin Konzerns lag insbesondere aufgrund der verbesserten Entwicklung des Working Capital sowie der operativen Ergebnisentwicklung nach den ersten drei Monaten 2021 erheblich über dem Vergleichswert des ersten Quartals 2020. Die finanzwirtschaftliche Gesamtsituation und die Liquidität des Logwin Konzerns sind weiterhin erfreulich.

Risiken und Prognoseveränderungsbericht

Im Vergleich zu den Angaben im Jahresfinanzbericht 2020 hat sich die Risikolage für den Logwin Konzern nicht wesentlich verändert. Sie ist weiterhin von sehr hoher Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Maßnahmen zur Bekämpfung der weltweiten COVID-19-Pandemie und die Auswirkungen auf die unterschiedlichen Wirtschaftsbranchen und damit die Märkte und die Kunden des Logwin Konzerns geprägt. Nationale wie inter­nationale Transportaktivitäten und die Kontraktlogistik sind in vielfältiger Weise von den getroffenen Maßnah­men zur Bekämpfung der Pandemie betroffen. Hinzu kommen gestiegene Beschaffungs- und Absatzrisiken sowie eine erhöhte finanzwirtschaftliche Risikoeinschätzung. Im Rahmen seines konsequenten Risikomanagements identifiziert Logwin auftretende Risiken frühzeitig und verfolgt konsequent ihre Minimierung. Eine unerwartet negative Auswirkung auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Logwin Konzerns kann dennoch nicht ausgeschlossen werden. Hinsichtlich sonstiger bestehender und potenzieller Risiken verweisen wir auf den Jahresfinanzbericht 2020.

Aufgrund der im Vergleich zum Prognosebericht im Jahresfinanzbericht 2020 deutlich positiven Umsatz- und Ertragsentwicklung erwartet der Logwin Konzern für das Gesamtjahr 2021 nunmehr ein Umsatzwachstum, insbesondere im Geschäftsfeld Air + Ocean, dessen Umfang jedoch von der weiteren Frachtraten- und Volumenentwicklung abhängt. Das operative Ergebnis im Logwin Konzern sowie im Geschäftsfeld Air + Ocean wird sich ebenfalls gegenüber dem Vorjahr erhöhen. Das Periodenergebnis wird auf Basis der erwarteten operativen Ergebnisentwicklung voraussichtlich ebenfalls steigen.

Die dargestellten zentralen Steuerungsgrößen (KPIs) sind Bestandteil des im Logwin Konzern eingesetzten Kennzahlensystems und werden Abschnitt „Finanzwirtschaftliche Unternehmenssteuerung“ im Konzernlagebericht im Jahresfinanzbericht 2020 entsprechend den Leitlinien für alternative Leistungskennzahlen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) vom 5. Oktober 2015 erläutert und definiert.

Die Quartalsmitteilung zum 31. März 2021 des Logwin Konzerns ist im Internet zugänglich unter: www.logwin-logistics.com

Über die Logwin AG

Die Logwin AG (Grevenmacher, Luxemburg) realisiert für Kunden aus Industrie und Handel effiziente Logistik- und Transportlösungen. Der Konzern erzielte 2020 einen Umsatz von rund 1,1 Mrd. Euro und beschäftigt rund 4.200 Mitarbeiter. Logwin ist in allen wichtigen Märkten weltweit aktiv und verfügt über rund 190 Standorte auf sechs Kontinenten. Mit den beiden Geschäftsfeldern Solutions und Air + Ocean gehört die Logwin AG zu den führenden Unternehmen am Markt.

Die Logwin AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Mehrheitsaktionärin ist die DELTON Logistics S.à r.l., Grevenmacher (Luxemburg).

Ansprechpartner: Sebastian Esser
Chief Financial Officer
Telefon +352 719690-1112

Umwelt&Logistik Gütesiegel

Steigende Energie- und Rohstoffpreise machen den Erfolg eines Unternehmens zunehmend davon abhängig, wie Einsparungspotenziale bei Energie und Material erkannt und genutzt werden.
JCL Logistics
if you can think it, we can do it
ACD Elektronik GmbH
unsere Dienstleistungen sind so verschieden wie die Anforderungen unserer Kunden
LetMeShip
Multi-Carrier Versandsoftware
road-solution
on the ROAD – in Time your best SOLUTION