-  Neues Arbeitsplatzsystem von SSI Schäfer: Advanced Pick Station one-level - 

(PresseBox) Neunkirchen / Siegerland, 28.04.2021 Mit dem neuen teilautomatisierten Arbeitsplatzsystem Advanced Pick Station one-level von SSI Schäfer können größere und empfindliche Waren, die nicht wurffähig sind oder ein beidhändiges Arbeiten erfordern, ergonomisch und sicher kommissioniert werden. Das System reduziert Kommissionierfehler auf nahe Null und erfüllt nachweislich alle Anforderungen im Hinblick auf die ergonomische Ausgestaltung. Die Güte des ergonomischen Designs der Advanced Pick Station one-level wurde im Rahmen einer wissenschaftlichen Untersuchung des Instituts für Arbeitswissenschaft der Technischen Universität Darmstadt bestätigt.

Die Kommissionierung ist die zentrale Funktion der Lagerlogistik und birgt daher großes Optimierungspotenzial. Der demografische Wandel und Arbeitskräftemangel, krankheitsbedingte Fehltage, ein effizientes Retourenmanagement, die Integration saisonaler Produkte in die Kommissionierabläufe sowie gesteigerte Anforderungen durch E-Commerce – so lauten typische Herausforderungen, welche Unternehmen im Hinblick auf die Optimierung ihres Kommissionierbereichs nennen. SSI Schäfer hat sich eingehend mit diesen Anforderungen beschäftigt und ein modernes wie nachhaltiges Arbeitsplatzsystem entwickelt: die Advanced Pick Station one-level.

Ergonomisches Design der Kommissionierstation

Die neue Advanced Pick Station one-level ist ein teilautomatischer Kommissionierarbeitsplatz, der sich speziell für größere oder empfindliche Waren eignet, die nicht wurffähig sind oder ein beidhändiges Kommissionieren erfordern und daher in die Zielbehälter/-Kartons nur abgelegt bzw. geschichtet werden dürfen. Als Beispiele wären hier unter anderem Elektronikartikel, Bücher, Flaschen, Gläser, Ersatzteile und Ähnliches zu nennen. Somit kann der Arbeitsplatz branchenunabhängig eingesetzt werden. Die ergonomische Ausgestaltung der Advanced Pick Station one-level zählt zu den Besonderheiten der Kommissionierstation. Mehr noch: Das Institut für Arbeitswissenschaften der Technischen Universität Darmstadt (IAD) hat die Arbeitsstation im Hinblick auf das ergonomische Design der Arbeitsplatzgestaltung untersucht und ihr eine gesundheitsschonende Bedienung bestätigt. Das IAD besitzt mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Bewertung körperlicher Belastungen und der Ergonomie an Arbeitsplätzen und ist zudem Entwickler von zahlreichen Bewertungsverfahren.

Die Ergonomie in der Intralogistik wird in Zukunft eine immer größere Rolle spielen. Denn in der operativen Logistik gehen manuelle Kommissioniermethoden seit jeher mit körperlichen Belastungen einher. Abnehmende Leistungen, erhöhte Fehleranfälligkeit und Krankenstände sind einige der Folgen von körperlich belastenden Tätigkeiten. So sind rund 60 % der Fehlzeiten von Arbeitnehmern in der Logistikbranche auf Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems zurückzuführen. Gleichzeitig werden die Arbeitnehmer immer älter und mit zunehmendem Alter sinkt tendenziell die körperliche Belastbarkeit. Es braucht daher spezielle Logistiksysteme mit einer ergonomischen Ausgestaltung wie die Advanced Pick Station one-level, damit die älter werdende Belegschaft langfristig gesundheitsschonend sowie wertschöpfend im Lager eingesetzt werden kann und die generelle Attraktivität des Arbeitsplatzes steigt. Ein besonderes technisches Merkmal der Station ist der höhenverstellbare Arbeitsplatzboden, der sich perfekt an die Körpermaße des jeweiligen Mitarbeiters anpassen lässt. Durch die standardmäßige Höhenverstellbarkeit werden die anthropometrischen Unterschiede der verschiedenen Mitarbeiter ausgeglichen.

Gesundheitsschonendes Kommissionieren

Der Arbeitsplatz Advanced Pick Station one-level von SSI Schäfer wurde mit Fokus auf den Benutzer entwickelt. Dementsprechend ist alles so gestaltet, dass der Kommissionierer ergonomisch sowie schnell seine Aufträge abarbeiten kann und dies über einen längeren Zeitraum hinweg bei gleichbleibender Qualität. Bei der Kommissionierstation befinden sich Lagerquell- und Auftrags-/Zielladungsträger (Behälter oder Versandkartons) auf gleicher Höhe. Es wird aus einem Quell- in vier Zielladungsträger kommissioniert. Die Zielladungsträger sind jeweils links und rechts vom Quellladungsträger angeordnet und ermöglichen ein effizientes Multi-Order Picking. Die Quellladungsträger werden auf einer Fördertechnik nach dem Ware-zur-Person Prinzip angedient. Für eine intuitive und komfortable Benutzerführung sorgt ein intelligentes Kommunikations- und Anzeigesystem. Es zeigt den Mitarbeitenden klar und verständlich den zu bedienenden Zielladungsträger an. Die Bestätigung des Kommissioniervorgangs erfolgt dabei mit einfach zu bedienenden Tastern, welche man so auch aus Straßenbahnen oder U-Bahnen kennt. Als Arbeitserleichterung ist es möglich, die gepickte Ware über die Bestätigungsleiste, aus berührungsfreundlichem Vollholz, zum richtigen Zielladungsträger zu schieben. Nach dem Pick-Vorgang transportiert die Fördertechnik den Quellladungsträger automatisch zurück an seinenLagerplatz. Durch den Einsatz des natürlichen Materials Holz auf vielen relevanten Kontaktflächen schafft das besonders designte Arbeitsplatzsystem von SSI Schäfer eine wohlige, benutzerfreundliche Arbeitsumgebung, welches sich positiv auf die Arbeitsmotivation der Mitarbeitenden auswirkt. Die Aufträge zur Kommissionierung können zentral oder dezentral angestoßen werden.

Das positive Urteil aus der Wissenschaft

In einem Präsentationsaufbau der Advanced Pick Station one-level sowie an einem Nachbau im Labor des IAD der TU Darmstadt wurden die Daten der Gelenkwinkel und Körperhaltungen ermittelt, unter definierten Randbedingungen (Lastgewichte, Anordnung und Neigung der Auftrags- und Lagerbehälter) mit dem in der Praxis anerkannten EAWS-Verfahren bewertet und die ergonomische Gestaltungsgüte der Station ausgewiesen. Die Ergebnisse der Analyse mündeten schließlich in ein Gutachten mit der Bewertung, dass die analysierte Advanced Pick Station one-level die aktuellen ergonomischen Standards zur Arbeitshaltung (ISO 11226), Lastenhandhabung (ISO 11228-1) und repetitiven Belastungen der oberen Extremitäten (EN 1005-5) sehr gut erfüllt. Damit ist das Risiko der Entstehung von muskuloskelettalen Erkrankungen minimiert. Mit der Advanced Pick Station one-level, so die Bewertung der Gutachter, sind Schicht- und Konsolidierungsvorgänge ohne wesentliche Rumpfbeugung möglich. Durch das Multi-Order Picking Prinzip wird eine dynamische Arbeitsweise gefördert. Diese ist statischen Haltungen (z.B. bei Single-Order Picking) grundsätzlich vorzuziehen. Weite Laufwege entstehen dabei nicht und eine erhöhte energetische Belastung tritt auch nicht auf.

Gesteigerte Produktsicherheit

Retouren stellen für jedes Unternehmen eine Herausforderung dar, deren Management in der Regel sehr aufwendig und kostenintensiv ist. Daher sollten Fehler schon bei der Bereitstellung der Waren unbedingt vermieden werden, um keine unnötigen Retouren zu verursachen. Auch hier kann die Advanced Pick Station one-level unterstützen und die Mitarbeitenden derart leiten, dass sich zum einen die Kommissionierfehler auf nahe Null reduzieren lassen und zum anderen der Umgang mit empfindlichen Waren möglichst schonend erfolgt. Auf diese Weise gelangen nur die richtig kommissionierten Artikel in den Zielladungsträger und Beschädigungen an den Produkten selbst werden verhindert. Die Advanced Pick Station one-level sorgt demnach für eine höhere Effizienz, indem sie eine hohe Kommissionierleistung sowie Produktsicherheit gewährleistet.

Nachhaltige Lösung

Bei der Entwicklung der Arbeitsstation war SSI Schäfer darauf bedacht, eine nachhaltige Lösung zu kreieren. Energieeffizienz lautete daher ein wichtiges Ziel. Dieses wurde durch die Anwendung der neuesten Antriebstechnik für die Rollen umgesetzt, welche die aktuellen Standards und Normen erfüllt. Der Arbeitsplatz selbst kann ohne Pneumatik betrieben werden und ist daher sehr energiesparsam. Indem die Kontaktflächen an der Kommissionierstation in berührungsfreundlichem Holz gehalten sind, also aus einem nachwachsenden Rohstoff bestehen anstelle beispielsweise aus Kunststoff, leistet SSI Schäfer ebenfalls einen Beitrag zur Nachhaltigkeit.

Perfekte Ergänzung der Produktfamilie

Die Advanced Pick Station one-level ist die ideale Ergänzung der halbautomatischen Kommissioniersysteme von SSI Schäfer. Mit dem Schwesterprodukt, der Advanced Pick Station two-level, bietet der Intralogistikspezialist bereits ein ergonomisches Arbeitsplatzsystem für wurffähige Artikel, welcher auf eine Pickleistung von bis zu 1.000 Picks pro Stunde und eine höchstmögliche Kommissionierqualität sowie -leistung dank klarer, durchdachter Bedienerführung und einer Einwurfsüberwachung per Lichtgitter an den Zielstellen ausgelegt ist.

Hohe Flexibilität

Die Advanced Pick Station one-level kann an alle automatischen Kleinteilelager angebunden werden. Eine flexible Anbindung mittels fahrerloser Transportsysteme ist ebenfalls möglich. Saisonale Produkte in die Kommissionierprozesse zu integrieren, stellt für manches Unternehmen eine Schwierigkeit dar. Durch eine intelligente Software können die Zuströme der Quellbehälter flexibel geändert werden, so dass eine einfache Kommissionierung mit dem neuen Arbeitsplatzsystem möglich ist.

Über SSI SCHÄFER

Die SSI Schäfer Gruppe ist der weltweit führende Lösungsanbieter von modularen Lager- und Logistiksystemen. Das Unternehmen beschäftigt am internationalen Hauptsitz in Neunkirchen (Deutschland) sowie weltweit in rund 70 operativ tätigen Gesellschaften und an sieben Produktionsstätten im In- und Ausland rund 10.500 Mitarbeiter. Verteilt auf sechs Kontinente entwickelt SSI Schäfer innovative Konzepte und Lösungen in den Branchen seiner Kunden und gestaltet so die Zukunft der Intralogistik.

Das Unternehmen plant, konzeptioniert und produziert Systeme zur Einrichtung von Lagern und Betrieben, manuelle und automatische Lager-, Förder-, Kommissionier- und Sortiersysteme sowie Lösungen für Abfalltechnik und Recycling. SSI Schäfer hat sich zu einem der größten Anbieter für releasefähige Software für den innerbetrieblichen Materialfluss entwickelt. Mehr als 1.100 IT-Experten entwickeln hochperformante Anwendungen und stehen den Kunden für Lösungen zur intelligenten Verknüpfung von Software- und Hardwarekomponenten beratend zur Seite. Das umfassende Softwareportfolio mit WAMAS® und SAP deckt alle Vorgänge von der Lager- bis zur Materialflussverwaltung ab. Gleichzeitig optimiert SSI Schäfer mit eigenen Lösungen die Produktivität und Arbeitsleistung der Kunden und schafft die Möglichkeit, durch Messung und Bewertung mit Hilfe von KPIs das Lager aktiv zu bewirtschaften.

SSI Schäfer realisiert als global tätiger Generalunternehmer komplexe Logistiksysteme, ausgehend von der Systemplanung und -beratung bis hin zur schlüsselfertigen Anlage und maßgeschneiderten Service- und Wartungsangeboten.

Ansprechpartner: Annika Nolte
Junior Project Manager CR & PR | Global Marketing
Telefon +49 (2735) 70-9683
Fax +49 (2735) 70-382

Melanie-Marie Kämpf
Marketing & Kommunikation
Telefon +49 (2735) 70-252
Fax +49 (2735) 70-382

Gesundheitsschonende Kommissionierung für mehr Effizienz

Umwelt&Logistik Gütesiegel

Steigende Energie- und Rohstoffpreise machen den Erfolg eines Unternehmens zunehmend davon abhängig, wie Einsparungspotenziale bei Energie und Material erkannt und genutzt werden.
LetMeShip
Multi-Carrier Versandsoftware
road-solution
on the ROAD – in Time your best SOLUTION
ACD Elektronik GmbH
unsere Dienstleistungen sind so verschieden wie die Anforderungen unserer Kunden
JCL Logistics
if you can think it, we can do it