Transport
//
09.11.2022

RTB CARGO startet DANO-Shuttle

Transport

Anfang August gab RTB CARGO den Startschuss für ein völlig neues Zugsystem: Der DANO-Shuttle verbindet seither zunächst im Testbetrieb mit vier Abfahrten pro Woche Csorna/Petrzalka /Hegyeshalom/Wien im Osten und Gent/Antwerpen/Rotterdam im Westen.

Daraus leitet sich auch der Name des Shuttles ab: DAnube-NOrth Sea. Ziel ist es, die bislang sowohl vom Volumen als auch von der Verteilung über die Wochentage stark schwankenden Spotverkehre zu bündeln und Kunden die Möglichkeit zu bieten, sich auch im Spotverkehr verbindliche Ressourcen zu sichern. Julian Kosmehl, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb & Einkauf, betont die Wichtigkeit des zweimonatigen Testbetriebs: „Der DANO-Shuttle bietet unseren Kunden die Möglichkeit, die verbindliche Planung von Spotverkehren mit mehreren Wochen Vorlauf vorzunehmen. Die Monate August und September haben eindrucksvoll gezeigt, dass wir die DANO-Verkehre trotz der vielen Herausforderungen im Markt zuverlässig und pünktlich durchführen konnten und einen echten Mehrwert für alle Beteiligten schaffen konnten.“

Kein Lokwechsel, weniger Verspätungen

Als Zugloks kommen in diesem System vorrangig die Vectron MS zum Einsatz, die über Zulassungen in allen beteiligten Ländern verfügen. Dadurch muss kein Lokwechsel erfolgen, dies reduziert mögliche Verspätungen. „In der aktuellen Zeit, die für alle Beteiligten schwer planbar ist, ermöglicht uns der Shuttle auch eine optimale Auslastung der Loks und einen effizienten Einsatz des Personals. Das erhöht die Leistungsfähigkeit gegenüber unseren Kunden erheblich.“, betont Geschäftsführer Thilo Beuven. Zur Absicherung der pünktlichen Übergabe kann der Bahnhof Csorna kurz vor Hegyeshalom zum Zwischenparken von Zügen bis zu 48 h vor Abfahrt des Shuttles genutzt werden. Zudem sind auch Buchungen auf Bahnhöfe entlang des Laufwegs möglich, beispielsweise Rotterdam – Linz.

Hohe Nachfrage von Kund:innen

Der Zuspruch der Kunden war bereits zu Buchungsbeginn sehr hoch: sowohl der August als auch der September waren stark nachgefragt – der Shuttle war in den beiden Monaten nahezu ausgebucht. In den Probemonaten wurden bereits 95 % der Slots gebucht. Bei den durchgeführten Verkehren wurde dabei eine sehr hohe Zuverlässigkeit erreicht. Durch die sehr hohe Nachfrage und das Feedback von Bestandskunden sieht sich RTB Cargo darin bestärkt, das Projekt DANO-Shuttle weiterzuverfolgen und die Kapazitäten regelmäßig für dieses System zu nutzen und einige Buchungsregeln werden zeitnah optimiert und noch kundenfreundlicher gestaltet. Für das Shuttle System wurde ein Online-Reservierungsportal eingerichtet, das jeweils am 15. Des Vormonats freigeschaltet ist. Hierüber ermöglicht RTB Cargo den Kunden eine eigenständige Reservierung der gewünschten Relationen. Es werden nur verfügbare Slots angezeigt. Bereits reservierte Verbindungen werden ausgeblendet, sodass eine Mehrfach-Buchung ausgeschlossen ist. Für die Reservierungen gilt also „first come first serve“. Geplant ist für die Zukunft aber eine Nachrücker-Liste, so dass auch eine kurzfristige Nutzung des DANO-Shuttles erleichtert wird.